Das Schloss Bernburg erhebt sich auf hohem Sandsteinfelsen am östlichen Saaleufer. Im ehemaligen Burgraben leben seit 1860 Braunbären, sie sind die "Lieblinge" aller Besucher. Das Museum des Schlosses zeigt im romanischen Kellergewölbe vom Mittelalter bis zur Neuzeit über 70 Folterinstrumente mit historischen Abbildungen und Erläuterungen. Aus Stein gehauen steht Till, eine lange Nase machend, in einer Größe von 1,50m gegenüber dem Theater. Das Carl-Maria-von-Weber-Theater lädt ein zu Oper, Musical, Konzert, Tragödie oder Komödie. Seit Jahrhunderten ist der Eulenspiegelturm ein Wahrzeichen des Bernburger Landes, kommen und entdecken Sie die Sage von Till Eulenspiegel. Die Parkeisenbahn befördert ihre Gäste vom Kulturhaus zum Tiergarten , ans Sportforum , weiter zum 26m hohen Kesslerturm von dem man den Blick auf die ganze Stadt hat. Schließlich hält die Bahn direkt am "Paradies" , einen wunderschönen Märchengarten mit sich bewegenden und sprechenden Märchenfiguren der Gebrüder Grimm.